Generalprävention

Barbarei im Rechtspositivismus. Sklaverei muß nur umbenannt werden in „Dienst“ oder „Pflicht“ und der Rechtspositivist ist zufrieden. Unrecht wird „Gesetz“ genannt und der Rechtspositivist hält es für Recht. Und Einschüchterungsterror muß nur „Generalprävention“ genannt werden und… der Rechtspositivist hat kein Problem mehr damit, Unschuldige zu quälen um die Untertanen einzuschüchtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.