Sklaven ohne Ketten- cestui que vie- wir sind für tot erklärt !

Eigentlich müßte es jedem klar sein… wenn England seit 1215 ein päpstliches Lehn ist, dann gehören die Übersee- kolonien ebenfalls dazu, denn das was ein lehnshöriger erwirschaftet (oder erobert) gehört dem Lehnsherrn. das heißt alle Amerikaner (auch Kanadier, aber die wurden auf eine andere weise versklavt) sind Eigentum des Papstes. die sogenannte Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten waren lediglich eine Umbuchung der Ritter von Malta in Dover die für den Papst die englische Krone verwalten – auf eine neue Stellvertreterverwaltung mit Namen „Demokratie“ die wiederum von Rittern von Malta auch wieder gegengezeichnet wurde. Alles was in einer demokratischen Selbstverwaltung entschieden wird, hat nur solange Bestand bis der Souverän bzw. Lehnsherr anders entscheidet. — Unabhängig davon: unsere Kriegsgegner in WK2 waren ausschließlich Staaten des Commonwealth diese sind lehnshörig und müssen ihrem Lehnsherren Truppen zur Verfügung stellen… kann es sein das der 2.WK ein Krieg gegen Papst Pius war? Denn der große weiße Häuptling aus Rom hat schon immer mit gespaltener Zunge geredet! ~~~ vieleicht ahnt jetzt der ein oder andere unseren Status !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.